Pipit bei Epiphanias-Recherche / Pipit doing research on Epiphany info_outline
Pipit will mehr über Epiphanias wissen und macht sich schlau. / Pipit wants to find out more about Epiphany. (Illustration: EMS/Albrecht)
23. Dezember 2016 EMSO Pipit

Du und ich und Epiphanias

Pipit auf den Spuren des Erscheinungsfestes

Piep, Piep, Piep! Hallo zusammen. Mein Name ist Pipit. Pipit ist ein indonesisches Wort und bedeutet Spatz. Zusammen mit meinem besten Freund Emso bin ich das ganze Jahr über für das internationale Kinderprogramm YOU+ME: FRIENDS AROUND THE WORLD unterwegs. Ich liebe es, Freundinnen und Freunde zu treffen und überall auf der Welt Neues zu entdecken.

Bald ist Weihnachten. Weltweit wird die Geburt von Jesus Christus gefeiert - oft ganz unterschiedlich und mit interessanten Bräuchen und Traditionen. Emso und ich waren deshalb unterwegs und haben Kinder dieser Erde gefragt, wie sie Weihnachten feiern. Das war total spannend. Manche Kinder haben sogar erzählt, dass sie die Geburt von Jesus nicht am 24. oder 25. Dezember feiern, sondern erst am 6. Januar. Das konnte ich zuerst nicht glauben. Die Sache hat mich dann nicht mehr losgelassen und ich wollte unbedingt wissen, warum das so ist. Ich habe im Internet recherchiert, Bücher gewälzt, Freunde gefragt. Und ich habe tatsächlich herausgefunden, dass Weihnachten mit den Feiertagen im Dezember nicht vorbei ist, sondern dass es noch weitergeht und dass wir am 6. Januar Epiphanias feiern. Epiphanias ist ein Wort aus der griechischen Sprache und bedeutet Erscheinung.

Ganz aufgeregt habe ich meinem Freund Emso diese Neuigkeit mitgeteilt. Auch er war sehr überrascht und stellt euch vor: Zu Beginn konnte er nicht einmal Epiphanias aussprechen. Er sagte immer nur "Epi... Epi... Epi... was?"

Solch einen phänomenalen Stern hatten sie nie vorher gesehen. Da wussten die drei Sternexperten schnell, dass hier ein neuer König geboren worden sein muss. Die Freude war groß und die Sternexperten wollten den neugeborenen König mit Geschenken begrüßen. So machten sie sich auf den Weg und reisten durch einige Länder.

Am 6. Januar kamen sie bei Jesus in Bethlehem im Stall an. Und so bekam Jesus Geschenke aus aller Welt. Was könnten und was würden wir Jesus heute schenken?

info_outline
Jesus bekam zu seiner Geburt Geschenke aus aller Welt. / For his birth, Jesus received presents from all over the world. (Illustration: EMS/Albrecht)
Geschenke zu Jesu Geburt / Presents for Jesus' Birth

Wer das Erscheinungsfest im Kindergottesdienst feiern möchte, der kann sich gerne von unserem Arbeitsheft inspirieren lassen: Zu Epiphanias gibt es einen interaktiven und kreativen Kindergottesdienstentwurf und bunte Kopiervorlagen zum Herunterladen hier auf der Seite unter "Materialien". Er ist erschienen auf Deutsch, Englisch und Indonesisch. Bald widmen wir uns weiteren Festen und religiösen Feiertagen. Hier im Blog erfahrt ihr es als erste.

Ich wünsche euch fröhliche Weihnachten und ein tolles Epiphanias-Fest.

Eure Pipit.

Wolke
Pipit, der Vogel

Beste Freundin von Emso und Reisebegleiterin.

Ich liebe es, die Welt zu entdecken, immer wieder etwas Neues kennen zu lernen und weltweit Freundschaften zu schließen. Piep, piep, piep.

Blog abonnieren

Lesen Sie auch